Eine Messe für den Frieden

Am 3. November 2018 führten wir, unterstützt durch den Madrigalchor Werl und den Neuen Chor Neheim, gemeinsam mit dem Sinfonieorchester Paderborn und dem Kammerorchester aus Paderborns Partnberstadt Przemysl in Polen die Friedensmesse ‚The Armed Man‘ des walisischen Komponisten Karl Jenkins auf.

Anlass der Aufführung war der 100. Jahrestag des Endes des ersten Weltkrieges im November 1918. In Zeiten, in denen europäische Fliehkräfte zunehmend spürbar werden, wollte das Projekt den Zusammenhalt der Europäer und den Friedenswillen bekräftigen.

Die Messe wurde im Jahre 2000 in England uraufgeführt und ist den Opfern des Kosovokrieges gewidmet. Sie erfreut sich international extrem großer Beliebtheit, weil sie sehr bewegend ist und mit Elementen aus Folklore, Pop und alter Musik effektvolle Kontraste setzt, ohne die Sänger zu überfordern. Neben Bestandteilen der christlichen Liturgie enthält sie Passagen aus anderen religiösen Quellen zum Thema ‚Krieg und Frieden‘, so auch im Sinne der interreligiösen Verständigung eine muslimische Stimme.

Eine lesenswerte Werkbeschreibung, verfasst von unserem Mitglied Prof. Dr. Dietmar Klenke, finden Sie im  Programmheft Herbstkonzert.

Konzertkritik:
Wir bedanken uns beim Westfälischen Volksblatt und beim Rezensenten Hermann Knaup für die Konzertkritik.

Westfälisches Volksblatt vom 06.11.2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bilder vom Konzert finden Sie hier.