Neuigkeiten

  • Carmina Burana

    26.05.2010, Komponist: Carl Orff Mittelalterliche Klostergesänge aus dem Kloster Benediktbeuren in lateinischer und mittelhochdeutscher Sprache.

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Der Tod in Wort und Musik

    18.11.2009. Ein besonderes Konzert am Buß- und Bettag: Der Städtische Musikverein Paderborn und seine Partnerchöre wagen ein außergewöhnliches Experiment: Mozarts „Requiem“ ist eingebettet in Texte, Briefe und Musik zum großen Thema „Sterben und Tod“.

  • Joseph Haydn: „Die Jahreszeiten“

    20.05.2009. Die Jahreszeiten Joseph Haydn komponiert 1801 im Alter von  über 60 Jahren das große Oratorium „Die Jahreszeiten“ – nicht ohne Mühe, wie er schreibt.

  • Felix Mendelssohn-Bartholdy: 2. Sinfonie

    19.11.2008. „Lobgesang“ von Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847) Felix Mendelssohn-Bartholdys „Lobgesang“ auch bekannt als „Sinfonie-Kantate nach Worten der Heiligen Schrift“ entstand im Jahr 1840.

  • Johannes Brahms: Schicksalslied – Ludwig van Beethoven: Messe in C-Dur

    04.06.2008. „Schicksalslied“ von Johannes Brahms „C-Dur-Messe op. 86“ von Ludwig van Beethoven Beethovens C-Dur-Messe Opus 86 entstand als Auftragswerk des Fürsten Nikolaus Esterházy im Jahr 1807. Beethoven (1770-1827) beurteilte seine Messe: „Von meiner Messe glaube ich, dass ich den Text behandelt habe wie er noch wenig behandelt worden …“.

  • Der Sonnengesang des Heiligen Franziskus

    21.11.2007. „Le Laudi“ von Hermann Suter (1870 – 1926) Hermann Suter greift für die Textvorlage seines „Le Laudi“ auf den „Cantico del Sol“- den „Sonnengesang“- des hl. Franziskus von Assisi zurück.

  • Premierenkonzert des Kinderchores

    09.06.2007. Der Kinderchor des Städtischen Musikvereins stellt sich vor! Am Samstag, dem 9. Juni 2007 führte unser im Oktober 2006 gegründeter Kinderchor sein erstes Konzert auf!

  • „Schwelgen in der Welt der Oper“

    05.06.2007, Komponisten: Mussorgski, Verdi, Offenbach „Schwere Kost“ gab es vor der Pause: Modest Mussorgski übertrug  die Stimme des Volkes  in der Auseinandersetzung mit Zar Boris dem Chor. Gesungen wurde in russischer Sprache.