Neuigkeiten

  • Paul McCartney (geb. 1942): Liverpool-Oratorio

    Am 13. Juni 2012 haben wir in der Paderhalle das Liverpool-Oratorio von Paul McCartney aufgeführt. Liverpool Oratorio In der Popwelt ist Paul McCartney ohne Frage ein Klassiker – schließlich hat er mit den Beatles Geschichte gemacht. Doch die sogenannte klassische Musik war lange Zeit nicht seine Welt. Das änderte sich, als 1991 sein Liverpool Oratorio […]

  • Förderverein für die NWD gegründet

    Am 7. Mai 2012 wurde der „Förderverein für die GemeinschaftsStiftung Nordwestdeutsche Philharmonie e. V.“ gegründet. Das Ziel des Fördervereins ist es, dass sich Menschen – Freunde! – finden, denen die NWD am Herzen liegt und denen es nicht egal ist, was finanziell mit „unserem Landesorchester“ passiert! Menschen, die sich für die Kultur, für die Musik, […]

  • Die Johannes-Passion

    Bachs Komposition ist ausgesprochen anspruchsvoll, vielgestaltig und sehr modern! Am Mittwoch, dem 20. April 2011 wurde die dramatische Vertonung der Leidensgeschichte Christi in der gut besuchten Pfarrkirche St. Heinrich in Paderborn aufgeführt.

  • Guiseppe Verdi: „Messa da Requiem“

    17.11.2010. Guiseppe Verdi: Requiem Kurz nach dem Tode von Rossini im Jahre 1868 machte Verdi seinem Verleger den Vorschlag, zum Gedenken des von aller Welt verehrten Meisters sollten die führenden Komponisten Italiens aufgefordert werden, gemeinsam eine Totenmesse zu schreiben.

  • 6. Landeschorfest des VDKC NRW in Lippstadt

    18.09.2010. Festkonzert im Rahmen des Landeschorfestes des VDKC Am Samstag Abend (18.09.10) findet im Stadttheater Lippstadt das Festkonzert im Rahmen des Landeschorfestes des „Verbandes Deutscher Konzertchöre“ (VDKC) statt.

  • Carmina Burana

    26.05.2010, Komponist: Carl Orff Mittelalterliche Klostergesänge aus dem Kloster Benediktbeuren in lateinischer und mittelhochdeutscher Sprache.

  • Wolfgang Amadeus Mozart: Der Tod in Wort und Musik

    18.11.2009. Ein besonderes Konzert am Buß- und Bettag: Der Städtische Musikverein Paderborn und seine Partnerchöre wagen ein außergewöhnliches Experiment: Mozarts „Requiem“ ist eingebettet in Texte, Briefe und Musik zum großen Thema „Sterben und Tod“.