Eine Messe für den Frieden

Zusammen mit Instrumental- und Gesangsensembles aus Paderborns Partnerstädten Bolton (England) und Przemysl (Polen) und gemeinsam mit dem Sinfonieorchester Paderborn führen wir am 3. November 2018 die Friedensmesse ‚The Armed Man‘ des walisischen Komponisten Karl Jenkins auf. Anlass der Aufführung ist der 100. Jahrestag des Endes des ersten Weltkrieges im November 1918. In Zeiten, in denen europäische Fliehkräfte zunehmend spürbar werden, will das Projekt den Zusammenhalt der Europäer und den Friedenswillen bekräftigen.

Die Messe wurde im Jahre 2000 in England uraufgeführt und ist den Opfern des Kosovokrieges gewidmet. Sie erfreut sich international extrem großer Beliebtheit, weil sie sehr bewegend ist und mit Elementen aus Folklore, Pop und alter Musik effektvolle Kontraste setzt, ohne die Sänger zu überfordern. Neben Bestandteilen der christlichen Liturgie enthält sie Passagen aus anderen religiösen Quellen zum Thema ‚Krieg und Frieden‘, so auch im Sinne der interreligiösen Verständigung eine muslimische Stimme.

Da die Proben derzeit gerade anlaufen, würde sich der Musikverein sehr freuen, wenn er für dieses reizvolle Projekt bis zu den Sommerferien neue Sängerinnen und Sänger gewinnen könnte. Interessierte sind herzlich eingeladen, an den wöchentlichen Proben teilzunehmen, die donnerstags ab 19.45 Uhr im Liborius-Forum (Grube 1-3) im Herzen von Paderborn stattfinden.
In der Probe am 14. Juni gibt Christoph Gockel-Böhner eine Einführung in das Werk.