Des Abends schöne Röte

Romantische Lieder für vierstimmigen Chor und Sologesang mit Begleitung des Pianoforte


Konzert des Städtischen Musikvereins Paderborn am 4. Mai 2018 um 19:00 Uhr in der Kaiserpfalz
mit Chören, Sologesang und Instrumentalmusik

Mitwirkende:

Konzertchor des Städtischen Musikvereins Paderborn

Solistin: Julia Spies (Mezzosopran)

Solisten im Rahmen der Chorwerke:
Meike Buchbinder (Sopran), Lennart Hoyer (Tenor), Laurin Siebert (Bariton)

Klavier: Marianne und Eckhard Wiemann

Gesamtleitung: Marbod Kaiser

 

Preisinformationen und Möglichkeiten zur Online-Reservierungen finden Sie hier.

„Da draußen stets betrogen, saust die geschäft’ge Welt“, klagt ein romantisch beseelter Wanderer beim „Abschied vom Walde“ in einem der berühmtesten Chorgesänge der Hochromantik. Eine Sehnsuchtswelt der romantischen Weltflucht und Naturverehrung tut sich dort auf. Kein geringerer als Felix Mendelssohn Bartholdy verbirgt sich hinter diesem ‚Evergreen‘ des Chorgesangs, der dem Bedürfnis nach ewigen Werten als romantischem Urgefühl unübertroffen Ausdruck verleiht. Mit poetischem Überschwang und Gefühlsaufwallungen mögen heutige Zeitgenossen fremdeln, gleichwohl fasziniert die Romantik auch weiterhin. Denn sie betont zu Recht das Eigenrecht von Gefühl und Glaube, Selbstbesinnung und Rückzugsorten gegenüber einer Welt der Anonymität und rastlosen Beschleunigung, die seit dem Aufklärungszeitalter übertriebene Hoffnungen in Vernunft, Marktwettbewerb, Naturbeherrschung und Maschinenfortschritt gesetzt hatte. Die Parallelen zu heutigen Befindlichkeiten sind unübersehbar.

Wer sich auf das Gefühl romantischer Weltentrückung einlassen möchte, wird auf seine Kosten kommen, wenn der Städtische Musikverein Paderborn am 4. Mai sein Konzert dem romantischen Zeitalter mit Werken von Johannes Brahms, Felix Mendelssohn Bartholdy, Fanny Hensel und Robert Schumann widmet. Chor- und Sologesang der Hochromantik stehen im Vordergrund, aber auch Klaviermusik sorgt für Abwechslung.

Erläuterungen zum Programm von Prof. Dr. Dietmar Klenke finden Sie hier.

Programm

Erster Teil: Chorgesang mit Klavierbegleitung

Johannes Brahms, Liebeslieder-Walzer, op. 52,
Walzer für vier Singstimmen und Pianoforte zu vier Händen

Zweiter Teil: Sologesang mit Klavierbegleitung

Johannes Brahms, Meerfahrt, op. 96, 4
(nach einem Gedicht von Heinrich Heine)

Johannes Brahms, Der Tod, das ist die kühle Nacht op. 96, 1
(nach einem Gedicht von Heinrich Heine)

Robert Schumann, In der Fremde op. 39, 8
(nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff)

Felix Mendelssohn Bartholdy, Neue Liebe op. 19a, 4
(nach einem Gedicht von Heinrich Heine)

Felix Mendelssohn Bartholdy, Nachtlied op. 71, 6
(nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff)

Robert Schumann, Mondnacht op. 39, 5
(nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff)

Robert Schumann, Schöne Fremde op. 39, 6
(nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff)

Interpretin: Julia Spies

Dritter Teil: Romantische Klaviermusik

Felix Mendelssohn Bartholdy, Andante und Allegro brillant op. 92
für Klavier zu vier Händen

Interpreten: Eckhard Wiemann, Marianne Wiemann

Vierter Teil: Chorgesang a cappella

Fanny Hensel – Schöne Fremde, Gartenlieder, op. 3, Nr. 2
(nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff)

Felix Mendelssohn Bartholdy – Abschied vom Walde,
Sechs Lieder im Freien zu singen, op. 59, Nr. 3
(nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff)

Fanny Hensel – Abendlich schon rauscht der Wald, Gartenlieder, op. 3, Nr. 5
(nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff)

Felix Mendelssohn Bartholdy – Jagdlied
Sechs Lieder im Freien zu singen, op. 59, Nr. 6
(nach einem Gedicht von Joseph von Eichendorff)

Fünfter Teil: Chorgesang mit Klavierbegleitung

Robert Schumann – Zigeunerleben, op. 29, 3
(nach einem Gedicht von Emanuel Geibel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.